Tag Archives: Leinefelde

Thüringer Meisterschaft in Leinefelde 2018

Boxen – 29. Thüringenmeisterschaften der Kadetten, Junioren, Jugend, Elite, weiblich und männlich

Es sind 114 Teilnehmer aus 18 von 21 Vereine in Leinefelde am Start, in den Altersklassen Kadetten (u15), Junioren (u17), Jugend (u19) und Elite jeweils männlich und weiblich.
Der 1. ESC Leinefelde und der Thüringer Box Verband führten die Landesmeisterschaften am 10. und 11. März 2018 durch.
Aufgrund der hohen Anzahl der Gewichtsklassen (alle 1,5-3 kg) und Altersklassen (maximal 24 Monate) sind leider immer wieder Sportler ohne Gegner. Sie trainieren auf diesen Höhepunkt drei- bis fünfmal pro Woche in ihren Vereinen. Vom Trainerrat werden nach den Landesmeisterschaften die Teilnehmer an den entsprechenden Deutschen Meisterschaften festgelegt.

Die Mannschaftswertung zeigt folgendes Bild des Boxsports in Thüringen:
1. Platz BV Weimar holt 9 Titel (15 Teilnehmer)
2. Platz SV Empor Bad Langensalza holt 6 Titel (14 TN)
3. Platz 1. SSV Saalfeld holt 5 Titel (6 TN)

4. Platz BC Mühlhausen holt 4 Titel (13 TN)
Platz PSV Erfurt holt 4 Titel (12 TN)
Platz Nordhäuser SV holt 4 Titel (10 TN)
Platz 1. ESC Leinefelde holt 4 Titel (7 TN)

8. Platz BC Wutha Farnroda, BC Wacker Gotha, TSV Zeulenroda, BR Suhl und BCB Eisenach holten je 1 Titel.

Die Jury kürte mit dem Pokal „Beste Boxerin der Kadettinnen“
Kimberley Magnus (38 kg) vom 1. SSV Saalfeld.
Den Pokal „Bester Boxer der Kadetten“ wurde an Tony Schneider (52 kg) vom BV Weimar verliehen.
Weitere Auszeichnungen wurden nicht vorgenommen.

Posted in Allgemein. Tagged with , , .

Trainerförderung der Stiftung Thüringer Sporthilfe

Leuchtenburg (hy). Nach dem historischen Luthersaal des Augustinerklosters in Erfurt, dem
Schloss Friedenstein in Gotha, dem Schloss Wilhelmsburg in Schmalkalden und dem Schillermuseum
Weimar bot diesmal die Leuchtenburg bei Kahla die Kulisse für die Trainerförderung
der Stiftung Thüringer Sporthilfe. Im Vorfeld der Ehrung konnten sich die zwölf erfolgreichen
Nachwuchstrainer sowohl mit der Entwicklung und Produktion von Porzellan bei Kahla-
Porzellan als auch mit der Geschichte der Leuchtenburg und dem jetzt dort installierten Museum
vertraut machen.
Seit 2012 hat die Stiftung mit der Trainerförderung ein ihr schon immer am Herzen liegendes
Thema auch in ihrer Förderrichtlinie und einer eigenen Veranstaltung nur für Trainer verankert.
Aus den Vorschlägen der Thüringer Landesfachverbände wählte der Vorstand der Stiftung
zwölf Nachwuchstrainer für diese dotierte Förderung aus. „So wie wir für die Athleten eine ergänzende
Fördereinrichtung sind, so binden wir jetzt die Trainer in diese Förderung mit ein. Die
Trainer sind die wichtigste Bezugsperson im leistungssportlichen Entwicklungsprozess. Wir
verstehen die Auszeichnung an erster Stelle als eine Anerkennung und Würdigung der Leistungen
der Trainer im Nachwuchsbereich. Sie ist zugleich ein ergänzender Baustein zu den Leistungen,
die der LSB, OSP und die Thüringer Sportfachverbände gemeinsam mit dem Freistaat
Thüringen im Bereich der Trainerfinanzierung aufbringen.“ sagte Dr. Kuno Schmidt, 1. Vorsitzender
der Stiftung in seiner Begrüßung vor den geladenen Gästen.
Dass der Trainer nicht nur Trainer ist, zeigte sich auch in den Laudatien, die teilweise von ehemaligen
und aktiven Athleten oder Trainerkollegen gehalten wurden. Auch wenn die sportliche
Ausbildung im Fokus des Trainers steht, so ist der Trainer auch als Organisator, Fahrer, „Kindermädchen“,
manchmal Physiotherapeut und vor allem als Psychologe gefragt. Er ist die wichtigste
Bezugsperson für den Athleten und sowohl beim Jubeln mit dem Sportler über dessen
Erfolge, als auch oft als Trostspender im Einsatz.
Seit Gründung der Stiftung zeichnete man im Rahmen der Nachwuchsförderung bzw. bei den
Berufungsveranstaltungen für die Förderkreise Trainer mit Sachpräsenten aus, jetzt ist die Förderung
der Trainer auch finanziell untersetzt.

Folgende Nachwuchstrainer wurden geehrt:
Rennrodeln Karsten Albert Stützpunkttrainer Oberhof
Laudator: Max Langenhan, Junioreneuropameister, Vizejuniorenweltmeister
Sportschießen Katharina Bechtel Stützpunkttrainerin Flinte Suhl
Laudator: Axel Krämer, Bundestrainer Flinte Skeet
Tischtennis Stanislav Bondarenko Vereinstrainer Nordhausen
Laudator: Frank Schulz, Landestrainer Thüringer Tischtennis-Verband
Boxen Holger Stitz Honorartrainer TBV
Laudator: Lutz Seidenstücker, Vizepräsident Thüringer Boxverband

Gewichtheben Rolf Heyer Vereinstrainer Gräfenroda
Laudator: Marko Meiselbach, Athlet
Schwimmen Sven Heyse Sportlehrer SG Erfurt
Hans-Jürgen Günther, Präsident Thüringer Schwimmverband
Leichtathletik Gerhard Jäger Honorartrainer TLV/Freizeitpädagoge
Laudator: Julian Reus, Olympia- und WM-Teilnehmer
Eisschnelllauf Dieter Jander Stützpunkttrainer Erfurt
Laudatorin: Judith Dannhauer, Olympiateilnehmerin
Fußball Anne Pochert Honorartrainerin TFV/FF USV Jena
Laudator: Christian Kucharz, Koordinator Nachwuchsleistungszentrum weiblich
Skilanglauf Steffen Pollack Sportlehrer SG Oberhof
Laudatoren: Paul Gräf/Martin Bäcker, Athleten
Judo Tobias Tejkl Vereinstrainer Gotha
Laudator: Günter Schnürch, Vereinsvorstand und Trainerkollege
Radsport Andreas Wartenberg Trainer LLZ Erfurt
Laudator: René Enders, Olympiabronzemedaillengewinner und Weltmeister


Kontakt:
Stiftung Thüringer Sporthilfe
Arnd Heymann
Werner-Seelenbinder-Str. 1
99096 Erfurt
Tel.: 0361/34054-50
www.thueringersporthilfe.de
E-Mail: info@thueringersporthilfe.de
www.facebook.com/thueringersporthilfe

Posted in Allgemein. Tagged with , , .

Thüringer Meisterschaft in Leinefelde 2017

28. Thüringenmeisterschaften
der Kadetten, Junioren, Jugend, Elite, weiblich und männlich

Am 18./19.03.2017 fand der Jahreshöhepunkt des Thüringer Box Verbandes mit seinen angeschlossenen 21 Vereinen in Leinefelde statt. Alle Vereine bereiteten mit dem Start ins Sportjahr 2016/17 die Landesmeisterschaften in konditioneller und technisch/taktischer Hinsicht vor. Dabei spielen Wochenendtrainingseinheiten, Sparringstage, Blocktrainingslager und natürlich Pokalwettkämpfe in ganz Deutschland eine große Rolle. Nach den Titelkämpfen sollen die besten Athleten den TBV natürlich bei den entsprechenden Deutschen Meisterschaften vertreten.

Aus den 21 Boxvereinen wurden von 17 Vereinen 120 registrierte Boxer gemeldet. Über die Waage gingen 97 Boxerinnen und Boxer. Leider kamen nur 20 Wertungskämpfe zustande, da die kampflosen Sportler in den drei Kategorien: Altersklasse, Gewichtsklasse und Kampfbilanz nicht zusammenpassten. Es wurden in der Lunaparkhalle Leinefelde trotzdem noch 35 Wettkämpfe (drei Veranstaltungen) ausgetragen. Das Organisationsteam um Holger Stitz hat sehr gute Meisterschaften ausgerichtet.
In der Mannschaftswertung gab das folgende Reihenfolge:
1. Platz 1. ESC Leinefelde 9 Titel
2. Platz BV Weimar 8 Titel
3. Platz SV Empor Bad Langensalza 6 Titel
3. Platz Nordhäuser SV 6 Titel
4. Platz 1. SSV Saalfeld 5 Titel
5. Platz PSV Erfurt 4 Titel
6. Platz BC Mühlhausen 3 Titel
7. Platz BC Wacker Gotha 2 Titel
Den 9. Platz erreichten der BC Kella, BC Wutha Farnroda, BR Suhl und BC Boeck Eisenach mit je einem Titel.
Von der Kampfrichterjury wurden für ihre sehr guten Wettkämpfe als „Bester Techniker“ und „Bester Kämpfer“ ausgezeichnet:
Vincent Völkel (1.ESC LF), Nils Richert-Zimmermann (LSZ), Ali Reza Ajubi (GTH), Mhez Musheg (NDH), Andre Werner (MHL), Richard Meinecke (NDH), Jewgenij Bitjakow, (WF), Ramasan Gabibullaev (WE).

Zur Vorbereitung auf die anstehenden Deutschen Meisterschaften wird der TBV mit Auswahlmannschaften an folgenden Wettkämpfen teilnehmen:
24.-26.03. Länderturnier in Ungarn (Mädchen) mit A. Anton-Dollhofer und Maik Dollhofer
01./02.04.2017 1. Mitteldeutsche Meisterschaft in Roßwein mit Thomas Elke und Lutz Grau
06.-09.04.17 47. Ostseepokal mit Andreas Dietrich Scherfling und Frank Nordmann

Posted in Allgemein. Tagged with , , .

Ergebnisse der Thüringen Meisterschaften 2013

PDF-Dateien zur Platzierung:

THM Platzierung Männer Frauen + Mannschaftswertung

Platzierung Jugend

Platzierung Junioren

Platzierung Kadetten

Posted in Allgemein. Tagged with , .